BMW X7 xDrive 50i

BMW X7 xDrive 50i - Die Stichworte dazu: BMW, X7, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer, Spartanburg, USA, Asien

Bayern-Ami: BMW schließt seine klaffenden Lücken im bereits üppig gefüllten SUV-Portfolio. Nach dem dynamischen Duo aus X3 M/X4 M gibt es jetzt auch den ausladenden BMW X7 als neues Topmodell.

BMW
BMW X7 xDrive 50i BMW X7 xDrive 50iBMW X7 xDrive 50i
fahrbericht BMW X7 xDrive 50i fahrbericht BMW X7 xDrive 50i BMW X7 xDrive 50i
BMW X7 xDrive 50i
BMW X7 xDrive 50i fahrbericht BMW X7 xDrive 50i fahrbericht fahrbericht fahrbericht BMW X7 xDrive 50i
 alle autos Home  zum thema autos Fahrberichte  autos Alfa bis Citroën  autos Mobile Version 
BMW X7 xDrive 50i
BMW X7 xDrive 50i
BMW X7 xDrive 50i

BMW X7 xDrive 50i  Fahrbericht: BMW X7 xDrive 50i

Bayern-Ami



BMW schließt seine klaffenden Lücken im bereits üppig gefüllten SUV-Portfolio. Nach dem dynamischen Duo aus X3 M/X4 M gibt es jetzt auch den ausladenden BMW X7 als neues Topmodell.

 
BMW X7 xDrive50i
  
BMW X7 xDrive50i - Foto: Hersteller BMW X7 xDrive50i- Foto: Hersteller BMW X7 xDrive50i- Foto: Hersteller BMW X7 xDrive50i- Foto: Hersteller BMW X7 xDrive50i- Foto: Hersteller BMW X7 xDrive50i- Foto: Hersteller
BMW X7 xDrive50i
BMW X7 xDrive50i
BMW X7 xDrive50i
BMW X7 xDrive50i
BMW X7 xDrive50i
[+] Gute Fahrleistungen, üppiges Platzangebot, exzellentes Fahrwerk und sehr gute Navigation, Komfortausstattung
[-] Für Europa üppig dimensioniert, zunächst kein V8-Motor für Europa, teure Extras,

Wieso es Zur Markenseite BMWBMW der Konkurrenz in den vergangenen Jahren so leicht gemacht hat, kann sich so recht niemand erklären. Selbst beim Hauptwettwerber Zur Markenseite Mercedes-BenzMercedes-Benz war man lange verwundert, dass die Bayern den Nobel-SUV GLS nicht mit einem großen Bruder des X5 konterte. Doch im Mai ist er da - und eines steht fest: Er wird ankommen. Insbesondere in den USA und in Asien soll der neue X7 auf Kundenfang gehen. Vor allem die Kunden, die sich mittlerweile in stattlicher Zahl Modelle wie den Mercedes GLS, einen Zur Markenseite CadillacCadillac Escalade oder einen Zur Markenseite Land RoverRange Rover in die Garage stellten, dürften sich für den neuen BMW X7 interessieren.

Dabei ist der BMW X7 kein 7er auf SUV-Steroiden, sondern ein besonders edler und luxuriöser X5. Wahlweise gibt es sechs oder sieben Sitzplätze und besonders die 2+2+2-Konfiguration mit Komfortsesseln in der zweiten Reihe dürfte viel Anklang bei der finanzstarken Kundschaft finden. Dafür, dass der 5,15 Meter lange X7 ein echter 7er im SUV-Gewand wäre, fehlt ihm speziell im Innern die Noblesse, denn dort gibt es Dank des Längenzuwachses von 22 Zentimetern zwar üppige Dimensionen, aber eben doch keinen großen Unterschied zum auch schon exzellenten BMW X5. Der bietet seinen Insassen kaum weniger Komfort.

Etwas dünn ist die Differenzierung auch von außen. Wer einmal einen BMW X7 in Basisausstattung auf den Straßen München neben einem X5 hat stehen sehen, der wird - abgesehen vom imposanteren Kühlergrill - zweimal hinschauen müssen, um Herauszufinden, wer hier wer ist. Da fallen der überarbeitete BMW 7er oder neue 8er im Alltag schon mehr auf. Serienmäßig rollt der X7 auf 20-Zöllern, wobei die größeren Varianten mit 21 und 22 Zoll deutlich stimmiger mit den großen Karosserieflächen harmonieren.

Das Motorenportfolio überrascht zumindest in europäischen Breiten. Denn BMW bietet den X7 erst einmal überhaupt nicht als Achtzylinder an und lässt auch einen V12 außen vor. Das hätte den X7 dann doch gegenüber seinem kleinen Bruder X5 abgehoben und damit hätte man sich auch zum Ende 2019 folgenden Maybach GLS sowie zu weiteren Luxus-Modellen wie Zur Markenseite BentleyBentley Bentayga oder Zur Markenseite LamborghiniLamborghini Urus positionieren können. Doch scheinbar will die BMW Group den imageträchtigen V12 ausschließlich dem Nobelmodell Zur Markenseite Rolls-RoyceRolls-Royce Cullinan vorbehalten sehen. Wieso ein Achtzylinder-Motor jedoch erst einmal nur in den USA und Asien verfügbar ist, mag kaum einleuchten, gerade weil er im 2,5 Tonnen schweren Luxusmodell wie eine Idealbesetzung erscheint. In den USA gibt es die kleinere V8-Lösung eines doppelt aufgeladenen Achtzylinders, der 340 kW/462 PS leistet.

BMW X7 xDrive 50i, Fahrbericht
Auch im Komfortmodus hat man nie das Gefühl, in dem 2,5-Tonner zu weich oder gar schwammig unterwegs zu sein
BMW X7 xDrive 50i, Fahrbericht

Frühestens Ende des Jahres dürfte es auch in unseren Breiten eine BMW X7 M50i geben, der dann von dem neuen Achtzylinder-Benziner angetrieben wird, der mit seinen 530 PS bereits die neuen Modelle M 750i und M 850i antreibt. So müssen es erst einmal die Reihensechszylinder von X7 40i, 30d und dem drehmomentstarken M50d richten, der in Europa am meisten Gefallen finden dürfte. Er leistet 294 kW/400 PS sowie 760 Nm Drehmoment und verbraucht trotz 250 km/h Höchstgeschwindigkeit gerade einmal 7,0 Liter Diesel. Ob er jedoch die Laufruhe des von uns in den USA schon gefahrenen BMW X7 50i bieten kann, muss sich zeigen. Denn der Achtzylinderbenziner ist in dem größten SUV der Bayern ein Sahnestück, der ebenso drehmomentstark (650 Nm) wie spurtschnell arbeitet und den Allradler bis zu 250 km/h schnell werden lässt. Der Verbrauch ist mit 11,4 Litern allemal noch angemessen.

Sehr überzeugend zeigt sich das Fahrwerk des BMW X7. Adaptive Stoßdämpfer in Verbindung mit einer variablen Luftfederung geben einem alle Möglichkeiten und die Lenkung arbeitet perfekt. Mit der Luftfederung lässt sich die Bodenfreiheit auf einer Höhe von acht Zentimetern variabel einstellen und der Fahrer kann unter eine Reihe von Fahrprogrammen wählen. Auch im Komfortmodus hat man nie das Gefühl, in dem 2,5-Tonner zu weich oder gar schwammig unterwegs zu sein. Zudem fühlt sich der größte Bayern-SUV eine Klasse kleiner an und kann sein üppiges Gewicht von mehr als 2,5 Tonnen allein in schnell gefahrenen Kurven nicht überspielen.

Der Innenraum ist die große Stärke des BMW X7. Auch wenn das X-Modell nicht den gleichen Luxus wie ein Siebener bietet, so gibt es exzellente Sitze, eine sehr gute Ergonomie und das beste Navigationssystem, das es derzeit zu kaufen gibt. Routenführung, Bedienung, Kartendarstellung und auch die Sprachangabe setzen Maßstäbe. Serienmäßig sind zwei jeweils 12,3 Zoll große Bildschirme hinter dem Lenkrad sowie in der Mitte der Armaturentafel. Der Sitzkomfort in der zweiten Reihe ist ebenfalls vorbildlich und endlich lassen sich auch dort die Jalousien elektrisch bedienen. Alle Sitze im Fahrzeug lassen sich elektrisch verstellen oder umklappen. Wenn es etwas auszusetzen gibt, dann dass es den Fondstühlen etwas an Seitenhalt und insbesondere Oberschenkelkontur fehlt, was insbesondere der Klappbarkeit geschuldet ist - denn der Laderaum lässt sich durch elektrisches Umlegen der Sitzreihen zwei und drei von 326 auf mächtige 2.120 Liter erweitern. Die Zuladung: fast 800 Kilogramm. Angenehm wäre es, wenn sich die Fondsitze für noch mehr Beinfreiheit noch etwas mehr nach hinten verschieben lassen würden. Dann ließe sich die getrennt regelbare Klimatisierung und der Ausblick nach oben durch das Panoramadach noch besser genießen.

5,15 Meter Länge ist in dieser Klasse standesgemäß, aber nicht viel. Die entsprechenden Luxuslimousinen sind zumeist gut zehn Zentimeter länger und das hätte auch einem X7 gut zu Gesicht gestanden. Immerhin: Es gibt unter anderem gekühlte und beheizbare Becherhalter, Ladestecker wohin das Auge auch schaut sowie ein Soundsystem mit 20 Boxen und bis zu 1.500 Watt, Head-Up-Display, Sprachbedienung, Fond-Entertainment, eine Fünf-Zonen-Klimaautomatik, Panoramaglasdach und Rädern zwischen 20 und 22 Zoll. In Deutschland beginnt der Verkauf im Mai. In der Basisversion sind mindestens 84.300 Euro fällig. Produziert wird der BMW X7 im X-Modell-Stammwerk im amerikanischen Spartanburg.

BMW X7 xDrive 50i
Stand: BMW X7 xDrive 50i Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Grundhoff schickenBMW Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller BMW X7 xDrive 50i https://goo.gl/YP71SE
Ort: Spartanburg

Wie entsteht ein Fahrbericht? Das erfahren Sie BMW X7 xDrive 50i hier

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
BMW X7 xDrive 50i
BMW
BMW X7 xDrive 50i
Die aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen Praxistests
Seat Arona Seat Arona
City-SUV
Mit dem neuen Arona hat Seat seinem kompakten Erfolgsmodell Ibiza einen großen Bruder zur Seite gestellt und will im Segment der kleinen SUV mitmischen. Ist der Crossover der bessere Ibiza? mehr ...
Seat Arona 1.6 TDI - City-SUV
Die aktuellen Neuvorstellungen
Die aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen Neuvorstellungen
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Multimedia
BMW X7 xDrive 50i
BMW X7 xDrive 50i
 Praxistest Übersicht FahrberichtZum Seitenanfang Seitenanfang Zum SeitenanfangDie Alternativen Die Alternativen zum BMW 
BMW X7 xDrive 50i
BMW X7 xDrive 50i
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean Arabian

 


© Copyright 2004 - 2019 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: BMW